Außenanlagen Erschließung Fließgewässer Hochwasserschutz Natur & Umwelt
Aktuelles
Wir über uns
Referenzen
Ansprechpartner
Fachfragen
Kontakt
Anfahrt
Links
Impressum
Impressum
EU-Datenschutz-Grundverordnung
Datenschutzerklärung der U Plan GmbH in Bezug auf die Homepage www.uplan.info sowie der Umgang mit personenbezogenen Nutzerdaten gemäß DSGVO

1. Name und Anschrift der Verantwortlichen
Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:
U Plan GmbH
Stuttgartstraße 3
44143 Dortmund
Deutschland – Allemagne - Germany
Tel.: 0231 5311055
E-Mail: mail@uplan.info
Website: www. uplan.info


2. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte der Verantwortlichen ist aufgrund der geringen Größe des Unternehmens:
Gerold Caesperlein (Geschäftsführer)
U Plan GmbH
Stuttgartstraße 3
44143 Dortmund
Deutschland – Allemagne - Germany
Tel.: 0231 5311055
E-Mail: mail@uplan.info
Website: www. uplan.info

3. Allgemeines zur Datenverarbeitung
3.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet oder sogar geboten ist.

Grundsätzlich hat die U Plan GmbH das Interesse, möglichst wenige Nutzer/innendaten zu erheben, diese nur mit Kenntnis der Nutzer/innen zu erheben und weder selbst noch durch Dritte auszuwerten.

Das beinhaltet, dass Nutzer/innen, mit denen kein Vertragsverhältnis zustande kommt, lediglich mit den Daten bei uns verzeichnet sind, die sie bei der Kontaktaufnahme hinterlassen haben. Das ist in der Regel eine Geschäfts- bzw. Rechnungsadresse sowie die E-Mail-Adresse. Weitere Daten werden von uns nicht erhoben und folglich auch nicht gespeichert.

Nutzer/innen, mit denen ein Ingenieur-/ Dienstleistungsvertrag zustande kommt, stellen der U Plan GmbH eine ladefähige Rechnungsadresse zur Verfügung oder umgekehrt erfolgt die von der U Plan GmbH an Lieferant/innen. Diese Daten werden aber grundsätzlich nicht über unsere Homepage erhoben, sondern im direkten Kontakt mit den Kund/innen.

Diese Daten werden ausschließlich im Brief- und Mailverkehr verwendet. Der Mailverkehr erfolgt unverschlüsselt, entsprechend werden weitergehenden personenbezogene Daten wie Alter, Geschlecht oder andere persönliche Merkmale von der U Plan GmbH zu keiner Zeit erhoben oder gespeichert. Nutzer/innen werden ab dem 25. Mai 2018 darauf aufmerksam gemacht, dass der Mailverkehr unverschlüsselt erfolgt. Nutzer/innen können Verschlüsselungen nutzen, sollten sich aber bewusst sein, dass auch diese Verschlüsselung nach neuesten Erkenntnissen von Dritten unbefugterweise aufgehoben werden kann. Nutzer/innen, die hier ihre Daten nicht ausreichend geschützt sehen, sind aufgefordert, auf den analogen Briefverkehr auszuweichen.

Der Brief- und Mailverkehr ist aus rechtlichen Gründen 10 Jahre zu speichern, das wird eingehalten.

Mitarbeiter/innen müssen zur Lohnbuchhaltung bestimmte personenbezogene Daten mitteilen, damit diese von der externen Lohnbuchhaltung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben berücksichtigt werden können. Auch diese Daten werden nicht über die Homepage erhoben.

Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass Nutzer/innen bei jeder Online-Bestellung bei Dritten über Cookies etc. mehr Daten preisgegeben werden, als jemals von der U Plan GmbH im Rahmen der beschriebenen Bereiche erhoben werden.

3.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener
Daten Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies ist aber bei der U Plan GmbH ein äußerst unwahrscheinliches Szenario und allenfalls dann denkbar, dass ein technisches Gerät, das wir bei einer Lösung für betroffene Personen eingeplant und dessen Einbau überwacht haben, aus lebenswichtigem Grund zurückgerufen wird und deshalb die Weitergabe des Einbauortes und damit der Einbauadresse an Dritte weitergeleitet wird. Aber auch dies erfolgt nicht ohne längere Abstimmungsprozesse und nicht über einfache Datenweitergaben über unsere Homepage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

4. Newsletter-Tracking
Die Website der U Plan GmbH setzt kein Newsletter-Tracking ein, da die U Plan GmbH auch keine Nutzer/innen mit Newslettern quält, quälten möchte oder jemals gequält hat.

5. Blog mit Kommentarfunktion
Die Website der U Plan GmbH setzt keine Kommentarfunktionen ein. Damit wird von Nutzer/innen auch kein Nutzer/innen name (Pseudonym) abgefragt, so dass hier keine personenbezogenen Daten anfallen.

6. Keine Erhebung und damit keine Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, Art. 9 DSGVO
Nach DSGVO ist das Erheben personenbezogene Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse und weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie die Verarbeitung von genetischen Daten, biometrischen Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person grundsätzlich untersagt. Diesem Verbot folgt die U Plan GmbH uneingeschränkt.

7. Kein E-Commerce seitens der U Plan GmbH
Die U Plan GmbH betreibt keine Plattform für den Abschluss von Verträgen, entsprechend werden auch keine personenbezogenen Daten über die Internetseite erhoben.

8. Keine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte außer an die Lohnbuchhaltung
Die U Plan GmbH minimiert die Erhebung personenbezogener Daten. Die einzigen personenbezogenen Daten, die an Dritte weitergegeben werden, sind die Personalstammdaten von Mitarbeiter/innen der U Plan GmbH. Deren Daten werden der Lohnbuchhaltung übermittelt, um die Lohnabrechnungen gesetzeskonform durchführen zu können. Aus Sicherheitsgründen werden diese ab dem 25. Mai 2018 der Lohnbuchhaltung per Mail nur noch verschlüsselt bzw. per Post oder Fax zugestellt.

9. Bezahldienste und Payment-Verfahren
Die U Plan GmbH akzeptiert als Zahlungsmittel nur die Banküberweisung zugunsten der Firmenkonten. Nutzer/innen sind damit nicht in der Lage, personenbezogene Daten über Bezahldienste preiszugeben.

10. Kein Einsatz von eigenen oder Third-Party-Cookies
Die U Plan GmbH setzt weder eigene Cookies noch Cookies von Drittanbietern ein. Ob der Provider 1 & 1, über den die Website gehostet ist, den Datentraffic auf der U Plan GmbH-Site protokolliert, entzieht sich unserer Kenntnis. Nutzer/innen werden hierauf bei Aufruf der Website hingewiesen.

11. Kein Einsatz von Social-Media-Plugins
Social-Media-Plugins werden nicht verwendet.

12. Keine Websiteanalysedienste, Webhosting von 1und1
Websiteanalysedienste (z.B. Google Analytics oder Adobe Analytics) zur Effizienzsteigerung der eigenen Website, werden nicht eingesetzt. Der Provider 1und1, der die Website hostet, bietet über einen »Website-Checker« die Möglichkeit der Analyse der Website und deren Nutzung. Dieses Tool wird von der U Plan GmbH jedoch nicht genutzt, damit entsteht kein Datenabruf dieser Daten und damit fallen keine Daten an, die bei der Übertragung von Dritten kopiert werden könnten. Damit entfällt auch deren Nutzung und Speicherung. Sofern die Daten beim Provider vorliegen müssen sie von diesem vor dem Zugriff Dritter geschützt werden. Fragen, inwieweit der Provider 1und1 die Daten nutzt und kommerzialisiert sind an diesen zu stellen:

1&1 Internet SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur.
1 und 1 gibt zusätzlich an, dass das Webhosting nicht ausschließlich durch diese erfolgt, so dass ggf. Datenschutzfragen auch an folgende genannte Firmen zu stellen sind:

6.1 Webhosting
Content Delivery Network CDN

Zweck der Verarbeitung beim Provider
Bei Nutzung des CDN werden Inhaltsdaten in Cloudflare Rechenzentren gespeichert.
Kategorien personenbezogener Daten
Inhaltsdaten, Nutzungsdaten, Verkehrsdaten
Rechtsgrundlage
Vertragsdurchführung, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO

Beteiligte Drittanbieter
Cloudflare, San Francisco, USA
WebSite Creator

Zweck der Verarbeitung beim Provider
Bearbeitung und Veröffentlichung der Website
Kategorien personenbezogener Daten
Nutzungsdaten, Inhaltsdaten
Rechtsgrundlage
Vertragsdurchführung, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO

Beteiligte Drittanbieter
cm4all AG, Köln, Germany
Mobile Website Builder

Zweck der Verarbeitung beim Provider
Erstellung, Bearbeitung und Veröffentlichung der Website

Kategorien personenbezogener Daten
Nutzungsdaten, Inhaltsdaten

Rechtsgrundlage
Vertragsdurchführung, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO

Beteiligte Drittanbieter
Afilias plc, Dublin, Ireland

Ein erster Ansatz für weitere Informationen bietet derzeit folgender Link: http://hosting.1und1.de/terms-gtc/terms-privacy/

13. Anzeigen- und Marketing-Dienste
Auf der Website wird keine Werbung geschaltet.

14. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Personenbezogene Daten, die nicht im Zusammenhang mit der Homepage gespeichert werden, sondern im Zusammenhang mit unseren Projekten, können mehr als die gesetzlich vorgeschriebenen zehn Jahre gespeichert werden. Diese Daten lagern in der Regel offline analog in Ordnern oder offline auf Datenträgern in unserem Archiv.

15. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
Der Aufruf unserer Internetseite wird nicht von unserem System erfasst. Wir erhalten auch keine automatisierten Auswertungen von unserem Provider. Entsprechend sind über den Datentraffic unserer Homepage bei uns keine Daten gespeichert.

Der Provider 1 und 1, welcher unsere Homepage hostet, erhebt Daten, um den technischen Vorgang des Seitenaufrufs realisieren zu können. Hierfür sei auf die DSGVO-Erläuterungen von 1und1 verwiesen.

Davon auszugehen ist, dass der Provider folgende Daten abruft und zumindest für die Dauer der Session speichert:
(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(4) Die IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
(7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten könnten in Logfiles von 1und1 gespeichert werden. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet bei uns nicht statt, für die Datenverarbeitung bei 1und1 sind deren Ausführungen mit zu erheben.

16. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei Provider
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

17. Zweck der Datenverarbeitung beim Provider
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist ggf. beim Provider notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt beim Provider ggf., um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

18. Dauer der Speicherung
Die Daten werden beim Provider gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

19. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles beim Provider ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit, zumal sich dieser Bereich dem Eingriff seitens der U Plan GmbH entzieht.

20. Cookies
Die U Plan GmbH nutzt keine Cookies.

21. Keine Registrierung
Die U Plan GmbH bietet keine Möglichkeit zur Registrierung an.

22. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt
22.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten wie folgt an uns übermittelt und über unser E-Mail-Archiv gespeichert (Eintragungen beispielhaft von uns), zusammen mit der Uhrzeit, zu der der Formulareintrag in eine E-Mail umgewandelt wurde:

===========================================
== Neuer Eintrag
===========================================
-------------------------------------------
-- Formular: 'Kontakt'
-------------------------------------------
1. Anfrage:: 'Geschäftlich'
2. Anrede:: 'Herr'
3. Name:: 'Gerold Caesperlein'
4. Straße:: ' - muss nicht ausgefüllt werden, kann aber sinnvoll sein - '
5. PLZ Stadt: ' - muss nicht ausgefüllt werden, kann aber sinnvoll sein - '
6. E-Mail:: 'gerold.caesperlein@uplan.info'
7. Ihre Nachricht:: 'Dies ist eine Nachricht zur Dokumentation der Daten, die mit dem Kontaktformular an unseren Hauptrechner übermittelt werden.'


Kundenserver.de, über den das Kontaktformular in eine E-Mail an die U Plan GmbH umgewandelt wird, wird vom Provider 1und1 zur Verfügung gestellt.

Das Kontaktformular entspricht datenschutztechnisch einer anonymen E-Mail an die U Plan GmbH und die Nutzer/innen bestimmen voll und ganz darüber, welche Daten Sie von sich preisgeben möchten. Die Datenverarbeitung ist damit identisch mit der des E-Mail-Verkehrs.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

22.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail bzw. der in eine E-Mail umgewandelten Kontaktformulardaten übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

22.3 Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

22.4 Dauer der Speicherung
Die Daten werden technisch bedingt in unser E-Mail-System übernommen und als Briefverkehr wie vorgeschrieben 10 Jahre gespeichert. Das Kontaktformular ist so gestaltet, dass eine Löschung von den Nutzer/innen gewünscht werden kann. Dann wird die E-Mail gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich ist. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

22.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail oder Kontaktformular Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

23. Keine Webanalyse durch Matomo (ehemals PIWIK)
Wir nutzen auf unserer Website kein Software-Tool wie z.B. Matomo (ehemals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer.

24. Rechte der betroffenen Personen
Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

24.1 Auskunftsrecht
Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

24.2 Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

24.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

24.4 Recht auf Löschung
a) Löschungspflicht
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben, was aber durch die U Plan GmbH nicht erfolgt.

b) Information an Dritte
Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO, was bei der U Plan GmbH aber schwer vorstellbar außer bei Rückrufen von eingebauten Produkten;
(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

24.5 Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

24.6 Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

24.7 Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Da die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht verarbeitet werden, um Direktwerbung zu betreiben, ergibt sich auch hieraus kein Recht oder Veranlassung, Widerspruch gegen die nicht erfolgende Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, da auch dieses nicht erfolgt.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

24.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

24.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

24.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

 
   
   
Zurück zur Startseite U Plan GmbH • Stuttgartsctr. 3 • 44143 Dortmund • Tel.: 0231/5311055 • Fax: 0231/5311057
Copyright © 2018 U Plan GmbH
Zurück zur Startseite